Bildungsangebote

Der historische Ort der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht
am 8. Mai 1945 lädt Schülerinnen und Schüler zur aktiven Geschichts-
aneignung ein. Schulklassen sowie Gruppen der außerschulischen Bildungsarbeit können sich am historischen Ort kritisch mit den deutsch-sowjetischen Beziehungen auseinandersetzen.

Zentraler Bestandteil ist dabei der Vernichtungskrieg der Wehrmacht gegen die Sowjetunion 1941 – 1945.
Dabei legen wir besonderen Wert auf das Wahrnehmen der Möglichkeiten, die museale Ausstellungen bieten. Das Programm des Museums reicht zur Zeit von Führungen durch die Ausstellung bis zu handlungsorientierter mehrstündiger Projektarbeit.
Die Bildungsangebote und Seminare des Museums werden kontinuierlich ergänzt.

Bitte nutzen Sie für Ihre Anfrage unser Anmeldeformular.


Ansprechpartnerin:
Uta Mühlisch
Tel.: +49 (0)30 - 501 508-41
Fax: +49 (0)30 - 501 508-40
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Bitte beachten Sie:

Besuchergruppen über 18 Personen teilen wir. Hier entstehen ggf. weitere Kosten. Bei Anmeldungen ab 50 Personen bieten wir zeitlich versetzte Führungen in Kleingruppen an. Näheres regelt die Absprache mit dem Museum bei der Anmeldung.