Führungen

Wir laden Sie herzlich ein, im Rahmen unserer  Führungen für angemeldete Gruppen die historischen Räume, die Dauerausstellung und die Panzer im Museumsgarten intensiver kennenzulernen.

Bitte melden Sie den Besuch Ihrer Gruppe mindestens 4 Wochen vorher über unser Online-Formular, telefonisch unter 030  50 15 08 41 oder per Mail über kontakt@museum-karlshorst.de an! Gruppen mit mehr als 15 Teilnehmenden werden aufgeteilt, in diesem Falle buchen Sie bitte zwei Führungen.

Bitte sprechen Sie uns auf Angebote in Einfacher Sprache, für bewegungseingeschränkte Menschen oder für Gruppen mit besonderen Bedürfnissen an. Wir beraten Sie gern.

Lehrende an Schulen und interessierte Gruppen der außerschulischen Bildung informieren sich gezielt auf der Seite Bildungsangebote über unser Angebot an Themenführungen und Workshops.

Unser Hinweis: den Besuch der Dauerausstellung im OG empfehlen wir aufgrund aufwühlender Fotografien erst ab ca. 15 Jahren.

Sonntagsführung um 15 Uhr
Am historischen Ort der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 führen wir jeden Sonntag um 15 Uhr durch ausgewählte Teile der Dauerausstellung über den deutsch-sowjetischen Krieg. Diese Führung orientiert sich inhaltlich an der regulär buchbaren Überblicksführung.

Dauer: 60 Minuten
Sprache: Deutsch
Treffpunkt: 15 Uhr am Empfang
Kostenfrei, ohne Anmeldung

Allgemeine Anmeldebedingungen für Ihren Besuch im Museum Berlin-Karlshorst. Bitte beachten Sie, dass die Gebühren für alle Angebote in bar am Infotresen gegen Quittung bezahlt werden.

Eigenständiger Rundgang mit Audioguide

Sie lernen die historischen Räume und die Dauerausstellung zum deutsch-sowjetischen Krieg kennen. Sie können 50 Hörstationen mit insgesamt ca. 60 Minuten Info-Text individuell ansteuern. Planen Sie für einen umfassenden Rundgang insgesamt ca. 90 Minuten ein!

Verfügbare Sprachen:  Deutsch, Russisch, Englisch, Ukrainisch, Polnisch, Französisch

Preis: 3,00 €/ ermäßigt 1,00 € pro Person

Vortrag „Kriegsende am 8. Mai 1945“

 

Wir stellen Ihnen den historischen Ort der Kapitulation der Wehrmacht in Karlshorst vor. Dieser kompakte Vortrag berichtet über die Ereignisse am 8. und 9. Mai 1945 sowie über die Beteiligten am Kapitulationsakt der Deutschen Wehrmacht vor den alliierten Streitkräften. Im Anschluss können Sie selbst die Dauerausstellung besuchen.

Dauer: 25-30 Minuten
Verfügbare Sprachen: DE, ENG, RUS

Gruppenpreis: 25,00 € (bis 50 Personen)

Überblicksführung „Deutsch-Sowjetischer Krieg 1941 – 1945“

Am historischen Ort der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 führen wir durch ausgewählte Teile der ständigen Ausstellung über den deutsch-sowjetischen Krieg. Eine individuelle Schwerpunktsetzung ist nach vorheriger Absprache möglich.

Dauer: 60-90 Minuten
Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch, Spanisch, Französisch, Polnisch

Gruppenpreis: 50,00 € (bis 15 Personen)
Gruppenpreis für Schulklassen: 30,00 € (bis 15 Personen)

Führung „Sowjetisches Kriegsgedenken - das Ehrenmal im Treptower Park“

Hier ruhen 7000 bei der Schlacht um Berlin im Frühjahr 1945 gefallene sowjetische Soldaten. Diese Führung findet direkt im Ehrenmal statt, nicht im Museum Karlshorst. Treffpunkt ist die Statue der trauernden „Mutter Heimat“ auf dem Gelände des Ehrenmals.

Dauer: 60-90 Minuten
Verfügbare Sprachen: DE, ENG, RUS

Gruppenpreis: 50,00 € (bis 25 Personen)

Restauratorenführung „Panzer im Museumsgarten“

Zur Gründung des sowjetischen „Museums der bedingungslosen Kapitulation“ 1967 wurde im Museumsgarten Waffentechnik aus dem Zweiten Weltkrieg aufgestellt. Anliegen war damals, den Gästen des Museums die Waffen zu zeigen, welche die Sowjetunion „zum Sieg getragen“ haben. Heute blicken wir mit gemischten Gefühlen auf diese Exponate. Sie stehen für durch Gewalt verursachtes Leid, aber auch für technischen Fortschritt und Innovation. Unsere Restauratoren geben Ihnen Einblick in die Entwicklungsgeschichte der ausgestellten Militärtechnik und ordnen sie in den historischen Kontext der Kriegsführung im 20. Jahrhundert ein.

Das Angebot ist in der Zeit von April bis November nach Verfügbarkeit des Restaurators buchbar (mögliche Termine finden Sie hier). Die Führung findet im Freien statt, eine Begleitung durch die historischen Räume und die Dauerausstellung ist nicht inbegriffen.

Dauer: 60-90 Minuten
Verfügbare Sprachen: DE

Gruppenpreis: 50,00 € (bis 25 Personen)

Kombiführung „Zwangsarbeit im Nationalsozialismus“

Angebot in Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit. Beim Besuch der Dauerausstellung des Deutsch-Russischen Museums Karlshorst werden die Zusammenhänge zwischen dem Zweiten Weltkrieg und dem System Zwangsarbeit erläutert. Warum wurde Zwangsarbeit im Verlauf des Zweiten Weltkriegs für das Deutsche Reich immer wichtiger? Wer waren die sogenannten Ostarbeiter? Der anschließende Besuch des Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit stellt die Lebensbedingungen der Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen im Deutschen Reich und einige beispielhafte Biografien in den Mittelpunkt. Dabei werden eine erhaltene Schlafbaracke und die Dauerausstellung „Alltag Zwangsarbeit 1938–1945“ besichtigt.

Dauer: Gesamt an beiden Orten 5-6 Stunden
Verfügbare Sprachen: DE, ENG, RUS

Gruppenpreis: 50,00 € (bis 15 Personen)