Das Museum

Wir sind das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst. Am historischen Ort der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 in Berlin-Karlshorst erinnern sich zwei ehemalige Kriegsgegner gemeinsam an die Geschichte. Als einziges Museum in Deutschland erinnern wir mit einer Dauerausstellung an den Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion.

Unsere Aufgabe sehen wir darin, Räume zu schaffen für eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte und Erinnerung, für Bildung und Begegnung sowie für Verständigung insbesondere zwischen Menschen, die heute in Deutschland, Europa und in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion leben.

17.01.2019 19:00

Vortrag und Gespräch "Frauen im Großen Vaterländischen Krieg"

19.02.2019 19:00

Olga Lander - Protoyp der Frau in der sowjetischen Gesellschaft?