"Unsere Guides Online" - Eine Reihe des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst

In der Pandemie-bedingten Schließzeit produzieren die freiberuflichen AusstellungsbegleiterInnen des Museums kurze Video-Führungen. Interessierte können somit auf virtuelle Weise Einblick in die Ausstellungen und Themen des Museums erhalten.

Wir werden hier etwa alle 14 Tage ein neues Video veröffentlichen.

Den Auftakt der Reihe macht Anja Ortelbach mit einem Video zur Anti-Hitler-Koalition. Sie besucht dafür in Ihrem Rundgang den historischen Saal des Museums, die Dauerausstellung sowie die Sonderausstellung "Von Casablanca nach Karlshorst".

Im zweiten Rundgang der Reihe geht es um die Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 in Karlshorst. Viktoria Ryabova erläutert die Ereignisse der Kapitulationsunterzeichnungen in Reims und Karlshorst und beantwortet eine der häufigsten Fragen von MuseumsbesucherInnen: warum auch der 9. Mai als Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa gilt.

Den dritten Rundgang durch das Haus präsentiert Petra Sopper über die Blockade Leningrads 1941-1944. Petra Sopper erläutert u.a. die Bedeutung eines ganz besonderen Geräusches in unserer Dauerausstellung oder warum über einen See die "Straße des Lebens" führte.

Wir freuen uns sehr auf Feedback!

Petra Sopper über die Blockade Leningrads

(Mit einem Klick auf "YouTube" oder das Symbol rechts daneben wechseln Sie in eine größere Ansicht. Bei YouTube können Sie mit dem Symbol CC Untertitel ein- und ausblenden.)

Petra Sopper studierte Fremdsprachen und Volkswirtschaftslehre und begleitet seit 2017 Gruppen im Deutsch-Russischen Museum. Sie übernimmt historische Führungen in Berlin und Potsdam und führt zudem in der Gedenkstätte Lindenstraße sowie für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten.

Victoria Ryabova über die Kapitulation am 8. Mai 1945 in Karlshorst

(Mit einem Klick auf "YouTube" oder das Symbol rechts daneben wechseln Sie in eine größere Ansicht. Bei YouTube können Sie mit dem Symbol CC Untertitel ein- und ausblenden.)

Victoria Ryabova studierte Chemie/Physik und Kunstgeschichte und ist seit 2015 für das Deutsch-Russische Museum als Referentin tätig. Außerdem macht sie Führungen in den Gedenkstätten Hohenschönhausen und Leistikowstraße, für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten und das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte.

Anja Ortelbach über die Anti-Hitler-Koalition

(Mit einem Klick auf "YouTube" oder das Symbol rechts daneben wechseln Sie in eine größere Ansicht. Bei YouTube können Sie mit dem Symbol CC Untertitel ein- und ausblenden.)

    Anja Ortelbach studierte Vor- und Frühgeschichte/Archäologie und führt seit 2016 Gruppen durch das Museum. Darüber hinaus bietet sie historische Stadtführungen durch Berlin und Potsdam an und begleitet als lizensierter externer Guide Besuchergruppen durch die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen.