Veranstaltungen

75. Jahrestag Befreiung von Belarus

17.07.2019 19:00 - 17.07.2019 21:00

Am 3. Juli 1944 befreiten die Truppen der Roten Armee die Hauptstadt der Belorussischen Sowjetrepublik Minsk. Am 28. Juli 1944 endeten die Kämpfe in Brest. Jeder dritte Bewohner von Belarus verlor während des Krieges gegen die Sowjetunion sein Leben.

 

Das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst und die Botschaft der Republik Belarus in der Bundesrepublik Deutschland erinnern gemeinsam an den 75. Jahrestag der Befreiung von Belarus von der deutschen Besatzungsherrschaft. 

 

Am 17. Juli 2019, 19:00 Uhr im Museum Berlin-Karlshorst,

Zwieseler Straße 4, 10318 Berlin

Wir bitten Sie, uns bis 12. Juli 2019 Ihr Kommen anzuzeigen: kontakt(at)museum-karlshorst.de

Begrüßung:

Dr. Jörg Morré (Direktor des Museums Berlin-Karlshorst)

S.E. der Botschafter der Republik Belarus Denis Sidorenko

Vladimir Voropaev (Direktor des Museums der Geschichte des Großen Vaterländischen Krieges, Minsk)

Vortrag und Podiumsdiskussion:

Natalia A. Yatzkevich (Museum der Geschichte des Großen Vaterländischen Krieges, Minsk)

Prof. Dr. Thomas Bohn (Universität Gießen, Mitglied der deutsch-belarussischen Historikerkommission)

Moderation: Dr. Jörg Morré

Im Anschluss lädt der Botschafter zu einem kleinen Empfang.